• Wohlfühlen

    und befreit aufatmen

Innenputze

Innenputze mit integrierter Klimaanlage

Mehr als zwei Drittel unserer Lebenszeit verbringen wir in geschlossenen Räumen. Daher kommt der Auswahl an Baustoffen, die wir in Innenräumen verwenden, eine besondere Bedeutung zu.

Entscheidend ist das Zusammenspiel  zwischen Temperatur und Feuchtigkeit der Raumluft. Feuchtigkeit entsteht beim Wohnen auf vielerlei Weise: Kochen, Duschen, Zimmerpflanzen sowie der Mensch selbst bringen ständig Wasser mit in die Raumluft ein. In einem Haushalt mit 3-4 Personen verdunsten täglich durchschnittlich 7-8 Liter Wasser. Diese Feuchtigkeit kann vor allem bei Gebäuden, die der heutigen luftdichten Bauweise genügen, zum Problem werden.

Die Folge: Bei unzureichender Belüftung kann es schnell zu hoher Luftfeuchtigkeit kommen – die ideale Grundlage für den gefürchteten Schimmelpilz.

Nutzen Sie daher die Vorteile ökologischer und gesundheitlich unbedenklicher Baustoffe.

Kalk-Innenputze von SCHWENK bieten diese Sicherheit.
Sie regulieren die Luftfeuchtigkeit auf natürliche Weise und schaffen so ein angenehmes Raumklima zum Wohlfühlen. Durch ihre hohe kapillare Leitfähigkeit und ihre unübertroffenen Diffusionseigenschaften nehmen Kalk-Innenputze Feuchtigkeit aus der Raumluft auf, speichern diese und geben sie bei Bedarf wieder an die Raumluft ab. Darüber hinaus sprechen viele weitere Eigenschaften für den durch und durch natürlichen Baustoff "Kalk".

Ein alter Rohstoff neu entdeckt

Kalk - ein alter Rohstoff neu entdeckt

Die meisten Kalksteinlagerstätten in Deutschland sind vor Jahrmillionen aus den Schalen und Skeletten im Meer lebender Organismen entstanden. Mit Kalk liefert die Natur ein vielseitiges Hightech-Produkt, das bereits als Baustoff bei den alten Griechen und Römern zum Einsatz kam. Die Gebäude, die zu dieser Zeit entstanden, zählen zu den Ältesten und Dauerhaftesten der Geschichte. Doch nicht nur deshalb erlebt dieser "alte" Baustoff seine Renaissance.

Die Ökobilanz von SCHWENK Kalk-Innenputzen ist durchweg positiv. Sie werden aus hochwertigen mineralischen Rohstoffen hergestellt und bestehen aus natürlichen Zuschlägen wie Kalkstein, Sand, Marmor und Quarz. Diese werden mit dem mineralischen Bindemittel Kalk dauerhaft verbunden.

Darüber hinaus sind Kalkputze hoch alkalisch. Dadurch wirken die Putze wie ein natürliches Hygienemittel und machen somit ganz ohne Chemie Schadstoffe, Bakterien und Schimmelpilze unschädlich. Auf diese Weise entsteht ein reizarmes Klima, welches sich speziell für empfindliche Allergiker eignet.

5 gute Gründe für unsere Kalk-Innenputze

  • Sie regulieren durch ihre Diffusionseigenschaften das Raumklima auf natürliche Weise
  • Für die Herstellung kommen ausschließlich natürliche Rohstoffe zum Einsatz. Diese sind mineralisch und daher nicht brennbar.
  • Durch ihre Alkalität hemmen sie die Bildung von Pilz- und Schimmelbefall.
  • Sie sind antistatisch, d. h. sie laden sich nicht auf und ziehen damit keine Schmutzpartikel an.
  • Kalk-Innenputze sind aufgrund ihrer ökologischen Eigenschaften gesundheitsverträglich und daher speziell für Allergiker geeignet.
Allergiker

Allergiker atmen auf

In Deutschland leben rund 25 Millionen Allergiker, durch steigende Umweltbelastungen und zunehmende Hektik im Alltag ist die Tendenz steigend. Allergiker reagieren oft auf die kleinste Belastung des Raumklimas. Die Allergie an sich kann oft nicht beseitigt, wohl aber können die Symptome abgemildert werden. Gerade deshalb sind Allergiker auf eine wohngesunde Umgebung angewiesen und wissen ein möglichst reizarmes Lebensumfeld zu schätzen.

Das höchste Prüfkriterium auf Wohngesundheit für einen Baustoff ist demnach die Verträglichkeit für Allergiker. Denn nur wenn ein Baustoff frei von Schadstoffen, Allergenen und Keimen ist, kann er diese nicht an die Raumluft abgeben und für Allergiker ein wohngesundes Umfeld schaffen.

Für die Erfüllung dieses Anspruchs gibt es eine einfache Lösung: SCHWENK Kalk-Innenputz – mit den Eigenschaften der Natur, geprüft und als erster Innenputz überhaupt „für Allergiker geeignet“ vom TÜV Nord zertifiziert.

TÜV-zertifiziert

TÜV-zertifizierte Sicherheit

Lediglich der TÜV Nord führt momentan eine gezielte Prüfung von Baustoffen auf die Eignung für Allergiker durch. Im Vergleich zu anderen Ökolabels sind die Anforderungskriterien auf höchstem Niveau und unterliegen sehr strengen Grenzwerten. Nur wenn die Ergebnisse der geprüften Werte im für Allergiker unkritischen Bereich sind, wird das Zertifikat verliehen.

Die Prüfung ist für den Hersteller freiwillig und erfolgt unter anderem auf Basis der Vorgaben durch die WHO und nach den anerkannten Regeln der Technik. Bestimmte gefährliche Stoffe dürfen gar nicht, auch nicht in Spuren, enthalten sein. Dazu werden die Produkte in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt und auf toxikologische, krebserzeugende und erbgutverändernde Stoffe ebenso wie z.B. auf Weichmacher, VOC Schwermetalle, Formaldehyd und vieles mehr geprüft. Anschließend wird das Produkt über 28 Tage in einer klimaneutralen Prüfkammer auf alle relevanten Emissionen geprüft. Das Ergebnis ist ein auf höchstem Niveau kontrolliertes und überwachtes Produkt – für Ihre Sicherheit.

Weitere Informationen zum umfangreichen Prüfungsverfahren des TÜV-Nord finden Sie hier.

 

Produkte

Komplettes Programm für
Edle und Wohngesunde Wände

Das System besteht aus sechs Komponenten. Vom Grundputz bis zur Farbe lassen sich mit einfachster Handhabung gestalterisch anspruchsvolle Oberflächen erstellen. Ob gefilzt, fein strukturiert oder geglättet – für jeden dekorativen Anspruch gibt es die perfekte, edle Lösung.

FAQ

Fragen und Antworten

Kann auf KIP Kalkputz tapeziert werden?
Nein, die Oberfläche ist zu rau, hier muss die Grundputzfläche mit SCHWENK Kalk-Glätte überzogen und abgeglättet werden. Anschließend können leichte Tapeten aufgebracht werden. Um die Eignung für Allergiker und eine hohe Diffusionsoffenheit der Wandflächen zu gewährleisten, sollte auf Tapeten verzichtet werden.
Kreidet Kalkfarbe ab?
Frische, getrocknete Kalkfarbe kreidet, wenn man mit den Händen darüber streift, noch etwas ab. Kalk karbonatisiert mit CO² aus der Luft aus und gewinnt hierdurch an Festigkeit. Das bedeutet: je älter, desto härter! Damit reduziert sich mit der Zeit auch das Abkreiden der Oberfläche.
Reicht es zur Schimmelbekämpfung, wenn die Oberfläche mit Antischimmelspray behandelt wird?
Nein! Ein Antischimmelspray wirkt nur an der Oberfläche, Schimmelpilze siedeln sich aber bis in den Poren des Putzes an. Umstände wie Kondenswasserbildung, diese ist meist auf die thermische Situation in Ecken zurückzuführen, und das Nährstoffangebot (Staub usw.) aus der Raumluft sind in der Regel verantwortlich für die Bildung von Schimmelpilzen. Hier ist aufgrund von baulichen Umständen meist die Oberflächentemperatur der Innenwand zu niedrig, wodurch sich Kondenswasser bildet, was eine ideale Nährstoffgrundlage für Schimmelpilze darstellt. Aus diesem Grund muss die Ursache beseitigt werden. Entweder durch richtiges Lüften der Räume oder durch Maßnahmen zur Wärmedämmung.
Reicht es zur Schimmelbekämpfung, wenn die Oberfläche mit Kalkfarbe gestrichen wird?
Nein! Auch Kalkfarbe kann wie Antischimmelspray Schimmelpilze nicht dauerhaft beseitigen.
Was bedeutet der pH-Wert?
Der Begriff pH leitet sich von pondus Hydrogenii oder potentia Hydrogenii (lat. pondus = Gewicht; lat. potentia = Kraft; lat. Hydrogenium = Wasserstoff) ab. Der pH-Wert ist ein Maß für die saure (niedrig) oder alkalische (hoch) Reaktion einer wässrigen Lösung. Kurz gesagt, je höher der pH-Wert ist, umso besser! Organismen wie Schimmelpilze, Bakterien oder Algen fühlen sich auf alkalischen Kalk-Innenputzen nicht wohl und sterben, wenn keine weiteren für Schimmelpilze lebensfreundlichen Umstände (s. Antischimmelspray) dazukommen, in der Regel ab. Es entsteht ein gesundes und reizarmes Klima, welches sich speziell für empfindliche Allergiker, aber auch für Menschen ohne Allergien, hervorragend eignet.
Wie kann Schmutz von einer mit Kalkfarbe oder Silikatfarbe gestrichenen Wand beseitigt werden?
Kalkputze und echte Kalkfarben sind hoch diffusionsoffen und die Oberfläche löst sich beim behandeln mit Wasser. Hierdurch wird ein Schmutzfleck beim Reinigen mit Wasser eher noch von der Wand aufgenommen! Eine bessere Möglichkeit bildet das Abschleifen von kleinen Stellen mit einem feinen Schleifpapier. Wurde unsere Silikat-Innenfarbe SanaSil verwendet, diese besitzt eine relativ hohe Scheuerfestigkeit, ist eine Reinigung von Flecken in der Regel kein Problem. Bei Bedarf kann die gereinigte Stelle auch nachgestrichen werden. Dies sollte aber nur bei rel. frischen und neuen Anstrichen stattfinden, da sich ansonsten die nachgestrichene Stelle abzeichnet.

Kontakt

Ihre Kontaktmöglichkeiten zu uns!

Sie haben allgemeine oder spezielle Fragen zu unseren Kalk-Innenputzen?
Rufen Sie uns doch einfach an! Unsere Spezialisten helfen Ihnen gerne weiter.
HOTLINE
+49 731 93 41 391

Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Schreiben Sie uns!

 

 

Hindenburgring 15
89077 Ulm
Impressum
quick-mix Putztechnik GmbH & Co. KG
Hindenburgring 15, 89077 Ulm
Telefon: 00 49 731 93 41-0
Telefax: 00 49 731 93 41-254

Sitz der Gesellschaft
Osnabrück

Handelsregistereintrag
HRA 204588 (Amtsgericht Osnabrück)
Ust. IdNr.: DE 300046907
St.-Nr. 66/201/12203

Persönlich haftende Gesellschafterin:
quick-mix Putztechnik Beteiligungsgesellschaft GmbH  & Co. KG
Mühleneschweg 6
49090 Osnabrück
HRA 209433 (Amtsgericht Osnabrück)

Geschäftsführer
Carsten Beier, Hans-Peter Oßner

Die Website ist optimiert für eine Bildschirmauflösung von min. 1280 x 1024.
Der Server für diese Website befindet sich in Ulm.

Alle Rechte vorbehalten
Bildnachweis
© iStock
© iStock
© iStock
© fotolia.com
© GettyImages
© GettyImages
 zurück  Schliessen weiter